header


An diesem Wochenende konnte der neue Infektionsrettungstransportwagen (IRTW) in Düdelingen offiziell seinen Betrieb aufnehmen. Das Fahrzeug wurde, genau wie sein Vorgängermodell auch, von der Administration des Services de Secours im Centre d’Intervention Dudelange stationiert, um bei Transporten von Patienten mit ansteckenden Krankheiten eingesetzt zu werden. Der neue IRTW löst nun das alte Fahrzeug ab, das seit Frühjahr 2004 von Düdelingen aus auf nationaler Ebene eingesetzt wurde.

Bei dem neuen Fahrzeug handelt es sich um einen Mercedes Sprinter mit Kofferaufbau aus dem Jahr 2013, ausgebaut von der Firma Binz. Der Patientenraum ist komplett mit Edelstahl ausgekleidet sowie mit einer Hochleistungsfilteranlage ausgestattet, die bei Bedarf einen konstanten Unterdruck im Patientenraum erzeugen kann.

Zur Beladung gehören ein Treppentragestuhl EZGlide sowie ein Spineboard von Ferno, Notfallrucksack, Sauerstofftasche, Kinderrückhaltesystem Kiddy, Immobilisationskragen, K.E.D.-System, Vakuumschienen, Absaugeinheit Laerdal LSU 4000, Defibrillator/Überwachungsmonitor Physio Control Lifepak 15, Notfall-
Beatmungsgerät Oxylog 3000 plus, zwei Spritzenpumpen Fresenius Vital Injectomat Agilia FR, Defibrillator Powerheart AED 3G Pro "CardiacScience" sowie Schutzanzüge für Infektionseinsätze.

Um auf Infektionstransporte vorbereitet zu sein, wurden in den vergangenen Monaten die Mitglieder des Rettungsdienstes bereits auf das neue Fahrzeug eingewiesen und im Umgang mit Patienten mit ansteckenden Krankheiten geschult.

Mehr Informationen zum Fahrzeug

 

Social



CID SHOP

JoomShaper