×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 144

Am Mittwochabend gegen 18.00 Uhr wurden die Bereitschaftsdienste der Feuerwehren Düdelingen und Bettemburg zu einem grösseren Wasserschaden zum Rangierbahnhof gerufen.

Ein Kellerraum war überflutet, gleichzeitig hatte die Brandmeldeanlage - vermutlich aufgrund eines Kurzschlusses - ausgelöst. Ein Brand konnte vor Ort jedoch nicht festgestellt werden.
Im Keller stand das Wasser ca. 10 cm hoch, in einem Raum sogar bis zur Türklinke. Durch den Wasserdruck drohte die Tür aufzubrechen und das gesamte Kellergeschoss zu fluten. Von außen wurde deshalb ein Fenster eingeschlagen um das Wasser abpumpen zu können. Die Tür wurde mit Baustützen stabilisiert um ein Aufbrechen zu verhindern.


Im Aussenbereich wurden die Kanalschächte währenddessen leergepumpt. Die Quelle des massiven Wasserflusses konnte jedoch nicht genau lokalisiert werden. Vermutet wird jedoch dass das Problem von der nahegelegenen Baustelle stammt, wo derzeit ein neuer Containerterminal gebaut wird.

Unterstützt wurden die Feuerwehrleute vom Gas- und Wasserwerk der Gemeinde Düdelingen.

Durch die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten konnte Schlimmeres verhindert werden, jedoch ist der Materialschaden beträchtlich.

Nach knapp 3 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Im Einsatz waren:

- die Feuerwehr aus Düdelingen

- die Feuerwehr aus Bettemburg

- das Gas- und Wasserwerk der Stadt Düdelingen

 

Foto5 Foto 4

Foto 2 Foto 3

Foto 1

 

rtllu

 

wortlu

 

eldo

 

Social



CID SHOP

JoomShaper