×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 144

Am Samstagmorgen fand im Beisein zahlreicher Mitglieder und Gästen aus Düdelingen sowie der Nachbargemeinden die offizielle Inbetriebnahme von vier neuen Einsatzfahrzeugen sowie der provisorischen Erweiterung durch drei zusätzliche Garagen statt.Auch Vertreter der Firmen, die einzelne Fahrzeuge ausgebaut haben, waren zugegen. Zenterchef Alain Becker begrüßte in seiner Ansprache alle Anwesenden, anschließend erläuterte Kommandant Henri Glesener die technischen Details der Fahrzeuge. Anders als bei früheren Einweihungen (zuletzt 2007) basierte die Präsentation der neuen Fahrzeuge nicht auf spektakulärem Erscheinen der Fahrzeuge mit Blaulicht, Musik und Rauch, sondern sie wurden den Gästen anhand kleiner, gekonnt umgesetzter Filmbeiträge präsentiert.

Inbetrieb genommen wurden ein zweites Kommandofahrzeug (KDW-2) auf Ford Kuga von Hensel, dass durch die Verwaltung der Rettungsdienste zur Verfügung gestellt wurde, ein neues Wechselladerfahrzeug mit Kran (WLF-K) auf Volvo sowie jeweils ein normaler und ein Infektionsrettungstransportwagen auf Mercedes Sprinter. Der RTW ersetzt ein im Jahr 2006 in Dienst gestelltes Fahrzeug, das ab jetzt als zweiter RTW in Düdelingen fungiert. Der neue IRTW ersetzt ebenfalls ein Vorgängermodell, das bereits 2003 in Düdelingen stationiert wurde und nicht mehr den aktuellen Anforderungen entsprach. Da ein Teil der neuen Fahrzeuge nicht in den vorhandenen Garagen des CID untergebracht werden konnten, wurden Mitte 2013 drei zusätzliche Garagen errichtet, die als Provisorium die Fahrzeuge vorerst beherbergen.

Anschließend hielten Paul Schroeder, Premier Conseiller du Gouvernement als Vertreter des Innenministeriums sowie der Düdelinger Bürgermeister Alex Bodry jeweils eine Ansprache.

 

 

 

Social



CID SHOP

JoomShaper