×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 144

Geiselnahme am Donnerstagabend den 26.02.2015 in Düdelingen

Am Donnerstagabend kam es für die Einsatzkräfte des Düdelinger Einsatzzentrums zu einem eher nicht alltäglichen Einsatz. Laut ersten Polizeiangaben kam es in der Avenue Grande-Duchesse Charlotte zu einem Streit in einem Café. Einer der Streithähne soll nach der Auseinandersetzung gegen 21.00 Uhr auf offener Straße einen Passanten mit einem Messer bedroht haben. Die Polizei spricht von einer Geiselnahme. Der Mann verschanzte sich Zeugen zufolge im Hauseingang eines Frisörsalons. Er soll ein großes Messer bei sich tragen, das er seinem Opfer in den Rücken oder an den Hals hält. Mehrere Polizeistreifen sowie beide Ambulanzen aus Düdelingen und der Notarzt des SAMU Esch/Alzette eilten zum Einsatzort.

Um 22.15 Uhr trafen auch Mitglieder der Spezialeinheit der Polizei ein Düdelingen ein. Das Viertel wurde großräumig abgesperrt.

Die Polizei verhandelte mit dem Geiselnehmer bis sie kurz vor 23.00 Uhr dann zugriff und den Mann überwältigte. Die Geisel konnte so unverletzt befreit werden.

Größere Verletzungen trug glücklicherweise niemand davon. Die beiden Opfer werden vom „Groupe de support psychologique“ der ASS betreut.

Vor waren:

Die Verantwortlichen des Düdelinger Einsatzzentrums

Beide Ambulanzen aus Düdelingen

Die Polizei aus Düdelingen sowie die Spezialeinheit der Polizei

Auch der Düdelinger Bürgermeister Dan Biancalana erkundigte sich vor Ort.


 rtlluTageblatt eldolessentiel 


 

Social



CID SHOP

JoomShaper