×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 144

Unfälle mit vielen Verletzten stellen für die Rettungsdienste eine große Herausforderung dar, besonders wenn diese sich noch zusätzlich in schwer zugänglichem Gelände befinden. Um auf solche Ernstfälle vorbereitet zu sein, finden regelmäßig groß angelegte Übungen statt, wie zum Beispiel am Samstag in Düdelingen. Um kurz nach 15 Uhr wurden zunächst die Rettungskräfte des Einsatzzentrums Düdelingen zum ehemaligen Gelände der ARBED gerufen, wo eine Explosion stattgefunden haben sollte. Die ersteintreffenden Rettungskräfte sahen sich einer unübersehbaren Anzahl an verletzten Personen gegenüber, die es zunächst zu sichten galt, ehe eine erste medizinische Versorgung und dann der Transport in geeignete Krankenhäuser erfolgen konnte. Zusätzlich zu den Düdelinger Einsatzkräften wurden die Rettungsdienste aus Bettemburg, Kayl und Remich, die Berufsfeuerwehr aus Luxemburg-Stadt, die Hundestaffeln der Protection civile sowie des Rotes Kreuzes und die Groupe de Support Psychologique alarmiert, um die Einsatzkräfte vor Ort zu unterstützen. Insgesamt waren rund 200 Personen an dieser Übung beteiligt.

Ein Bild vom Ablauf der Übung machten sich unter anderem Innenminister Dan Kersch, der Direktor der Verwaltung der Rettungsdienste Michel Feider sowie Dan Biancalana als Bürgermeister der Stadt Düdelingen.

 

CID EXERCICE 300dpi 14 CID EXERCICE 300dpi 17 CID EXERCICE 300dpi 31 CID EXERCICE 300dpi 11

CID EXERCICE 300dpi 47 CID EXERCICE 300dpi 61 CID EXERCICE 300dpi 73 CID EXERCICE 300dpi 100

Social



CID SHOP

JoomShaper