Gegen 05:30 Uhr erhielt die Notrufzentrale 112 die Meldung, dass es in einer Garage zu einer Brandentwicklung kam. 
Die Feuerwehr des Einsatzzentrums Düdelingen war die erste Einheit am Einsatzort. 
Da sich vor Ort herausstelle, dass das Feuer auf die Rückseite der Wohnhäuser übergriff, wurden auch die Feuerwehren der Nachbarzentren aus Kayl und Bettemburg zur Brandstelle beordert. 

Die Polizei aus Düdelingen evakuierte die Bewohner, welche zwichenzeitlich noch nicht aus dem Gebäude waren. 
Schätzungsweise 50 freiwillige Helfer, mehrere Beamte des Nachtschicht- und Frühschichtdienstes der Polizei Düdelingen sowie Rettungskräfte aus Düdelingen weilten vor Ort. 

Verletzte sind glücklicherweise nicht zu beklagen. Ein Hund konnte auch aus einer der Wohnungen gerettet werden. 
Die Staatsanwaltschaft wurde in Kenntnis gesetzt da Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann. Desweiteren wurden die Beamten des Mess- und Erkennungsdienstes zum Brandort beordert. 
Gegen 07:00 Uhr war der Brand unter Kontrolle, zurzeit werden noch Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Trotz des schnellen Eingreifens aller Rettungkräfte, konnte nicht verhindert werden dass der hintere Lagerraum der auch als Garage diente komplett zerstört wurden. Auch an den drei Wohnhäusern enstand erheblicher Sachschaden weshalb zwei davon bis auf weiteres nicht bewohnbar sin.
Die rue Tattenberg sowie die rue de la Fontaine sind zurzeit gesperrt.

Artikel Centre d'Intervention Bettembourg

 

 IMG 20160525 WA0013        IMG 20160525 WA0005         IMG 20160525 WA0015         IMG 20160525 WA0009

IMG 20160525 WA0006         IMG 20160525 WA0036     IMG 20160525 WA0025     IMG 20160525 WA0038

 

 

rtllu     eldo     wortlu     Tageblatt    lessentiel

Social



CID SHOP

JoomShaper