Timeline

2018

Gründung des CGDIS

Das Corps grand-ducal d'incendie et de secours oder auch CGDIS vereint seit dem 1. Juli 2018 die meisten bis dahin mit Aufgaben des Bevölkerungsschutzes vertrauten Organisationen in Luxemburg unter einem Dach. Es wurde auf Grundlage des Gesetzes vom 27. März 2018 ins Leben gerufen.
1904

Der Kantonalverband

Der Kantonalverband Esch wird in Düdelingen ins Leben gerufen. Erster Präsident ist Leo Metz.
1901

Fahne

Die Düdelinger Feuerwehr erhält ihre erste Fahne.
1899

Die Gründung

Am 01. Juli 1899 war es soweit. Die Gründung der Düdelinger Feuerwehr fand im alten Gemeindehaus mit dem damaligen Präsidenten und dem ersten Kommandanten Nicolas Petry statt. Man nutzte den großen Feuerwehrschuppen von 1896 im „schwarze Wee“.
1899

Der Beschluss

Am Abend des 10. Juni 1899 trafen sich im oberen Saal des alten Gemeindehauses in Düdelingen einige engagierte Männer und beschlossen nun endgültig die Gründung einer Düdelinger Feuerwehr. Es waren die Herren Nicolas Petry, Dr. Weber, Dr. Leclère, Theo Roeser, Nic Berwick, Alphonse Koener, Jean Reis, Pierre Klepper, Pierre Spaar, François Eiffes, Nic Flammang, Pierre Pauly sowie der damalige Bürgermeister Jean Nieles.
1896

Brandschuppen

Es war wohl die stetig steigende Einwohnerzahl und die Sorge um deren Wohl, die die Gemeindeverwaltung 1896 dazu bewegte, einen sogenannten „Brandschuppen“ bauen zu lassen. Dieser befand sich im „Schwarze Wee“ in Düdelingen und beherbergte das wenige vorhandene Feuerwehrmaterial. Weil man aber dem Feuer immer noch weitgehend unorganisiert und wehrlos gegenüberstand, riefen einige engagierte Männer 1899 eine freiwillige Feuerwehr ins Leben.
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account